Urbanized


In Berlin hatte ich kürzlich die Möglichkeit, an einem Screening des neuen Films Urbanized von
Gary Hustwit teilzunehmen. Urbanized ist, neben Helvetica und Objectified, der dritte Teil seiner Design Film Triologie.

Urbanized schafft es eine interessante, aktuelle Auswahl von Projekten und Perönlichkeiten vorzustellen, die sich mit dem Design von Städten, also vor allem um die Probleme und Strategien des Urban Designs, beschäftigen. Der Film wird ab Februar 2012 käuflich erhältlich sein.
Besonders in Errinerung geblieben ist mir das Projekt von Elemental und Tiny Street.


Elemental ist ein Architekturbüro aus Chile. 2010 wurden sie mit der Entwicklung von Wohnräumen für 100 Hausbesetzer-Familien beauftragt. Angesichts des geringen finanziellen Spielraums, entwickelte Elemental eine interessante Lösung: Sie bauten einfach ein halbes Haus. Die Firma entwickelten Einheiten, die die Grundstruktur eines Hauses (einschließlich Küche und Bad) abdeckte, überlies jedoch den weiteren Ausbau des Hauses den zukünftigen Mieter. Weitere Bilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Tidy Street Project konnte Hausbewohner in der Tidy Street, Brighton, UK gewinnen, die ihren täglichen Energieverbrauch auf einer Website publizierten. Jeden Tag wurde der Verbrauch der einzelnen Haushalte im Gegensatz zum Durchschnittsverbrauch der Stadt auf der Strasse angezeigt. Durch den “Community Faktor” und den kompetitiven Prozess wurde nicht nur der Verbrauch verringert, sondern vor allem auch das Bewusstsein der Bewohner für den Stromverbrauch einzelner Geräte geschärft. The Neighbourhood Scoreboards – ein ähnliches Projekt wurde von meiner derzeitigen Dozentin Monika Hoinkis in Australien entwickelt.